DSLR-Kameras

DSLR-Kameras

Wer nicht nur einfach mal knipsen will, sondern beeindruckende Bilder machen möchte, sollte zu einer Spiegelreflexkamera - kurz DSLR - greifen. Sie bietet eine unvergleichliche Bildqualität und ein entscheidendes Mehr an Flexibilität und Kreativität.

Die Bildqualität hängt von vielen Faktoren ab; die Qualität des Objektivs zählt dabei zu den wichtigsten. Nur wenn die „Augen der Kamera“ das Motiv scharf, detailliert und unverzerrt einfangen, entstehen perfekte Bilder. Bei Spiegelreflexkameras kann der Anwender außerdem das Objektiv wechseln und genau das auswählen, welches sich am besten für das jeweilige Motiv
eignet – ein glasklarer Vorteil im Vergleich zu Kompaktkameras oder Smartphones.

Im Detail:

Der Sensor einer Spiegelreflexkamera ist deutlich größer als der von Smartphones oder Kompaktkameras. Warum? Größere Pixel haben einen höheren Wirkungsgrad, woraus ein deutlich besseres Rauschverhalten resultiert. Das sehen Sie vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen, etwa in künstlich beleuchteten Innenräumen oder bei Nacht.

Landschaft und Architektur lassen sich in der Regel am besten mit Weitwinkelobjektiven und Shiftobjektiven festhalten

In der Sport- und Tierfotografie sind Teleobjektive mit langen Brennweiten erste Wahl. Zoomobjektive sind Allrounder und decken ein breites Spektrum an Motiven ab.

Für Portraitfotos eignen sich am besten längere und lichtstarke Brennweiten (85mm -135mm).

DSLRs bieten dem Fotografen eine Reihe von Funktionen mit der größtmöglichen Gestaltungsfreiheit bei der Bildkomposition: ob bei der Belichtung, der Schärfe oder der Farbgebung. Individuelle Looks und verschiedene Kreativfilter ermöglichen neue Modelle schon auf Knopfdruck.

Vorteile auf einen Blick

  • Echtzeit-Sucher, weil optisch
  • größte Vielfalt an Objektiven
  • Spezialobjektive erhältlich
  • anspruchsvolle Nutzer und Profis schätzen die besonders gute und schnelle Handhabung
  • ideal für Sportfotografie und bewegte Motive.